Overland Track – Ronny Creek bis Marions Lookout – Cradle Mountain Lake St. Clair Nationalpark

Ronny Creek bis Marions Lookout, Aussichtspunkt, Wanderung Overland Track im Cradle Mountain Lake St. Clair National Park, raue Gebirgslandschaft, schöner See, Ende des Sommers in Tasmanien, Bäume

Nach 3 Mehrtageswanderungen in Neuseeland haben wir Zeit- und auch teilweise Lustmangel den gesamten Overland Track zu laufen. Außerdem ist es inzwischen fast Herbst hier in Tasmanien und unsere Ausrüstung ist für Temperaturen dieser Höhenlage nicht gerade geeignet. Und ja, selbst tagsüber ist es zu dieser Jahreszeit wirklich kalt hier oben. Zurecht hat der Overland Track – insbesondere der Ronny Creek bis Marions Lookout Abschnitt über die Landesgrenzen hinaus gewissen Ruhm erlangt hat. So wollen wir zumindest diesen Teil wandern.

Zunächst verläuft der Weg relativ eben und ist zum Teil durch Holzstege befestigt. Leider sind wir nicht die einzigen, die die Aussicht bei Marions Lookout genießen wollen. Und so sind noch ziemlich viele andere Wanderer unterwegs. Das Landschaftsbild wirkt jetzt im Spätsommer schon lebensfeindlich und doch wunderschön. Der Weg hinauf über naturbelassenes und schroffes Gelände bis zu Marions Lookout wird zunehmend steiler und relativ anstrengend. Aber dennoch durchaus machbar für alle moderat Fitten. Außerdem frischt der Wind immer mehr auf, zum Glück sind wir selten ohne unsere winddichten Jacken unterwegs. Die Aussicht auf den Cradle Mountian und die anderen umliegenden Berge sowie auf den See Dove Lake sind grandios. Um diese Landschaft verdient betrachten zu dürfen, hätten wir mindestens dreimal so weit wandern müssen.

Fazit Overland Track – Ronny Creek bis Marions Lookout Abschnitt

Jetzt im Nachhinein haben wir leider festgestellt, dass wir dem Overland Track zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet haben. Da er vor allem im alpinen Bereich Ähnlichkeiten zum Great Walk „Kepler Track“ auf der Südinsel Neuseelands hat und vielleicht sogar noch beeindruckendere Abschnitte auf einen warten, sollte man in Zukunft nicht den gleichen Fehler machen. Sollten wir das Glück haben, noch einmal auf Tasmanien zu sein, werden wir auf jeden Fall den gesamten Overland Track, nicht nur den Ronny Creek bis Marions Lookout Teil, in Angriff nehmen. Jetzt haben wir ja auch die erforderlichen, kuschligwarmen Schlafsäcke dafür.

In der Nähe der Rangerstation sind noch viele weitere kleine Wege, an welchen man auch mal von einem Wallaby (siehe Foto unten) oder einem Echidna überrascht werden kann.

Länge
in km
Dauer
in Stunden
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
7,93324 (Aufstieg)mittel4

Wandererwertung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00)

Loading...

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen