Lake Marian Track wandern im Fiordland Nationalpark

Lake Marian Track wandern, bei Marian Falls im Fiordland National Park Südinsel Neuseelands, dichter saftig grüner Wald, Farne, Wanderung zum See Marian

Das die spontansten Ideen häufig die besten sind, erleben wir heute ein mal wieder. Nach einem wunderbaren Tag (Kanu fahren auf dem Milford Sound) halten wir auf dem Rückweg nach Te Anau (Hollyford Road off Milford Road) erneut an, da Hannes so begeistert war von den Marian Falls. Diese sind aber auch äußerst zauberhaft. Bei den Fällen entdecken wir ein Wegeschild zum Lake Marian und vermuten, dass dieser bestimmt auch sehr schön ist. Also los, über den Lake Marian Track wandern wir zum besagten See.

Steil bergauf wandern/kriechen zum Lake Marian

Die Wanderung zum See Marian wird klassifiziert als fortgeschrittener Tramping Track. Später lese ich, dass wir dafür Fähigkeiten in Navigation und Überleben benötigen, dass ist dann aber doch übertrieben. Unsere bisherigen waren leicht oder mittelschwer. Für die nur 6 Kilometer hin und zurück bis zum See werden 3 Stunden veranschlagt. Und in der Tat konnte ich mir bis heute nicht vorstellen, wie lange man für solch einen kurzen Weg brauchen kann. Nachdem wir die Hängebrücke überquert haben geht es in der Tat äußerst steil und desöfteren eher kletternd als gehend über große Felsen voran. Sollte es regnen, kann es hier sicher äußerst rutschig sein.

Kein schöneres Ziel denkbar

Aber heute ist grandioses Wanderwetter mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein. Der Weg führt entlang des Marian Baches durch dichten, tiefgrünen Wald und überwindet bis zum See 400 Höhenmeter in äußerst kurzer Strecke. Und dann ist man plötzlich da und ist …, ja sprachlos trifft es wohl am ehesten. Von allen Seiten wird dieser recht kleine See von hohen, schneebedeckten Berggipfeln umrahmt. Dadurch windgeschützt spiegeln sich die mächtigen Berge auf der glatten Wasseroberfläche. Durch die späte Stunde sind wir auch fast alleine hier. Aber wahrscheinlich sind hier nie viele Leute, da fast alle nur wegen dem Milford Sound in die Region kommen. Der Weg wieder runter hat es auch in sich, über die großen Felsen kriechen wir teils auf allen Vieren runter.

Fazit Lake Marian Track wandern

Es ist einfach nur wunderschön hier und der Anstieg hätte doppelt so hoch sein können, dafür hätte es sich gelohnt. Die Idee den Lake Marian Track zu wandern, hat uns zu einem der schönsten Orte der Welt geführt. Zumindest soweit wir das beurteilen können. Diese Wanderung wird uns immer in Erinnerung bleiben und wir hoffen diese Erinnerung noch einmal auffrischen zu können und die frische, kalte Bergluft wieder zu atmen.

Solltet ihr diesen traumhaften Fleck der Erde besuchen können, verpasst nicht die traumhafte Mehrtageswanderung des Routeburn Track Great Walk oder den weiteren und schwierigeren Kepler Track Great Walk.

Länge
in km
Dauer
in Stunden
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
63400schwer5

Wandererwertung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00)

Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen