Wanderung Abel Tasman Coast Track – Great Walk

Wanderung Abel Tasman Coast Track Great Walk Südinsel Neuseeland, Aussicht auf winzige Insel im blaugrünem klarem frischem Wasser und dichtem grünem Wald, Sonnenschein, Palmen und Farne, goldener Sandstrand, Steine, Felsen
Vorbereitung für die Wanderung Abel Tasman Coast Track

Die Wanderung des Abel Tasman Coast Track gehört zu den beliebten Great Walks und befindet sich im Norden der wunderschönen Südinsel Neuseelands. In den Sommermonaten Dezember bis Februar sollte man vorher einen Schlafplatz in den Hütten oder auf einem von 19 Campingplätzen buchen. Aufgrund des ganzjährig warmen Klimas kann man aber jederzeit zelten und muss nicht unbedingt in einer Hütte nächtigen. Aufgrund der Vielzahl der Campingplätze kann man vorher individuell planen, wie weit man an einem Tag laufen möchte. In den Zeitplan sollte man nur die Überquerung des Awaroa Inlet berücksichtigen, da man hier auf Grund der Gezeiten nur innerhalb weniger Stunden am Tag rüberkommt. Die Zeiten für die Überquerung findet man auf den Intenetseiten des Department of Conservation.

Mit dem Wassertaxi zum Startpunkt

Wir lassen uns mit einem Wassertaxi zum Startpunkt der Wanderung des Abel Tasman Coast Track bringen und parken unser Auto am Zielpunkt. So können wir am letzten Tag ohne Zeitdruck wandern. Die Fahrt mit dem Wassertaxi ist unwesentlich teurer als mit dem Bus und geht viel schneller. Noch dazu wird dies nichtsahnend ein Highlight der gesamten Neuseeland Reise. Man hat unglaublich tolle Aussichten auf die Küstenlandschaft. Wir sehen erstaunlich aktive Seerobben auf einer kleinen unbewohnten Insel und einen kleinen schwimmenden blue eyed Pinguin. Dieser ist der kleinste Pinguin der Welt. Als wenn das nicht schon genug ist, tauchen plötzlich viele Delfine unmittelbar neben dem Boot auf, springen und spielen miteinander. In diesem Moment ist alles so überwältigend und perfekt, dass ich dieses Land nicht mehr verlassen will. Und ich schwöre mir, hierher müssen wir zurück.

Die Wanderung Abel Tasman Coast Track – traumhafte Küstenwanderwege

In Totaranui angekommen, starten wir den Küstenweg und es folgen 4 zauberhafte Wandertage. Der Weg ist im Großen und Ganzen recht angenehm zu laufen, wobei wir doch desöfteren ins Schwitzen kommen. Denn über die Küstenhügel geht es stets und ständig bergauf- und wieder bergab und es ist ziemlich warm. Zum Glück sind diese nie allzu hoch, aber zusammengerechnet kommt man sicher auf so einige Höhenmeter. Immer wieder hat man atemberaubende Ausblicke auf die traumhaft schönen Buchten mit goldenem Sandstränden und kristallklarem Meerwasser. Dieses schimmert in den verschiedensten Tönen von blau und grün und glitzert in der Sonne.

Die Campingplätze

Die späteren Nachmittage und Abende verbringen wir an toll gelegenen Campingplätzen direkt am Strand der kleinen Buchten. Am schönsten finden wir die Bucht Onetahuti und Te Pukatea. Trotz Hochsommer ist das Wasser frisch, um es deutlich zu sagen kalt, und es kostet einiges an Überwindung reinzuspringen. Nach einem ganzen Tag in meist festen Schuhen und Riesenrucksack auf der Schulter gibt es aber kaum besseres, außer ein paar Grad mehr. Unser tägliches -Nudeln mit Tomatensauce- Standardessen (schnell, günstig und lecker) schmeckt auch selten so gut wie an solchen Traumstränden. Neben Strand und Wasser gibt es aber auch schönen, grünen Wald mit vielen Farnen und Palmen zu sehen.
Da der Wanderweg einige Mal direkt am Strand entlang führt, kann man diese Abschnitte barfuß und durchs Wasser tapsend laufen.

Fazit Wanderung Abel Tasman Coast Track

Die Wanderung Abel Tasman Coast Track ist einfach nur traumhaft und unbedingt empfehlenswert, vor allem für Strand- und Küstenliebhaber. Aber auch die Sportlichen kommen voll auf Ihre (Schwitz)-Kosten auf den insgesamt 60 Kilometern. Die nächste Erfrischung ist aber nie mehr als einen Steinwurf entfernt. Und ihr solltet auf jeden Fall das Wassertaxi statt den Bus zu eurem Startpunkt nehmen.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluß: Versucht euer Gepäck, vor allem das Essen, möglichst nicht am Boden zu lagern, sonst ergeht es euch wie uns und die garstigen Mäuse fallen über eure Müsliriegel her (trotz wohlgemerkt geschlossenem Rucksack). Selbst unsere Teller knabbern sie an, weil diese wohl schon den Duft von Nudeln angenommen haben.

Außer der Wanderung Abel Tasman Coast Track konnten wir an weiteren Great Walks bisher den Routeburn Track und Kepler Track entdecken. Alle bestechen durch wirklich atemberaubend schöne Landschaften und werden niemals langweilig. Wir wollen auf jeden Fall noch die weiteren Great Walks wandern. Habt ihr Erfahrung mit den Great Walks Neuseelands? Rein damit in die Kommentare!

Länge
in km
Dauer
in Tagen
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
60 (einfache Strecke)3-5ca. 1.200leicht5

Wandererwertung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00)

Loading...

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen