Wanderung Besseggen-Grat im Jotunheimen Nationalpark

Wanderung Besseggen-Grat im Jotunheimen Nationalpark, Aussicht auf wunderschönen Gjendesee und umgebende Berge, Sonne zaubert traumhafte Farben

Die Wanderung über den Besseggen-Grat ist eine der bekanntesten und dementsprechend am meisten frequentierten Wege Norwegens. Eine Strecke legt man mit dem Boot auf dem Gjendesee zurück. Um uns nicht nach den Abfahrzeiten der Boote zu richten fahren wir zuerst mit der Fähre nach Memurubu und wandern zurück zum Parkplatz nach Gjendesheim. Im Sommer ist es empfehlenswert die Tickets für die Fähre vorher online zu buchen.

Gleich zu Beginn kommt ein ziemlich steiler Anstieg, der mich häufig kurze Verschnaufpausen einlegen lässt. So früh morgens ist auch nicht gerade meine sportliche Höchstleistungszeit. Hannes prescht wie immer voran und wartet dann irgendwann mal. Landschaftlich ist diese Strecke wunderschön und man möchte ohnehin ständig stehen bleiben um sich umzugucken. Nach dem steilen ersten Abschnitt geht es weniger steil weiter. Doch die Krönung der Steilheit wartet noch auf uns.

Die Wanderung über den eigentlichen Besseggen-Grat hat mit Wandern eigentlich nicht mehr viel zu tun, sondern gleicht eher einer Klettertour. Desöfteren krauchen wir auf allen Vieren voran. Hier komme ich besser voran, Hannes mit seiner Höhenangst zögert des öfteren (mal gucken ob das stehen bleiben darf oder ob ihm das jetzt peinlich ist). Unterwegs werden wir öfter mal überholt, vor allem von etwa 10-jährigen Jungs, die wie die Wiesel mehr rennen als wandern. Die Anstrengung ist es wert, denn oben angekommen haben wir eine herrliche Aussicht auf den Gjendesee und die Gebirgszüge ringsum. Danach geht es relativ unspektakulär, aber doch noch ziemlich weit zurück zum Ausgangspunkt über stark erodierten Boden. Aus weiter Ferne soll man diesen Wanderweg wegen der starken Bodenerosion schon erkennen können.

Fazit Wanderung Besseggen-Grat im Jotunheimen Nationalpark

Trotz der vielen Wanderfreunde auf dieser beliebten Strecke lohnt sich dieser Weg in jedem Fall. Die Steigungen, insbesondere die entlang des Besseggen-Grats, haben es durchaus in sich. Wir sind doch ein wenig stolz als wir oben stehen. Die Umgebung ist landschaftlich äußerst reizvoll und in jedem Fall empfehlenswert. Möglichst nicht am Wochenende wandern und eher am Ende der Sommerwandersaison. Ebenso bekannt, aber auch unbedingt lohnenswert: Wanderung zum Pulpit Rock (Preikestolen).

Länge in
km
Dauer in
Std.
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
13,56950schwer4

Wandererwertung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00)

Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen