Hohe Liebe Schrammsteine Carolafelsen und Wilde Hölle – im Kirnitzschtal wandern

Hohe Liebe Schrammsteine Carolafelsen, Wanderweg im Wanderparadies Sächsische Schweiz mit vielen tollen Aussichten, riesiger Felsennationalpark
Butterweg und Hohe Liebe

Die Wanderung „Hohe Liebe Schrammsteine Carolafelsen und Wilde Hölle“ startet am Wanderparkplatz Nasser Grund. Und führt zunächst ein kurzes Stück am nassen Grund entlang, bevor wir den steilen Abzweig auf den Butterweg nehmen. Hier kommt der Blutdruck gleich zu Beginn der Wanderung in Fahrt. Schmal und mauschlig windet sich der Weg hinauf. Über den oberen Liebenweg erreichen wir schließlich die Hohe Liebe. Hier wird man gleich mit einer wirklich tollen Aussicht auf die umliegende Landschaft belohnt. Nach der Hohen Liebe ist dem oberen Liebenweg (Betonplatten) zu folgen. Und dann den nächstmöglichen Pfad nach links abzweigen (keine Ausschilderung).

Schrammsteine und Schrammtor

Anschließend folgen wir der Beschilderung zu den Schrammsteinen über den Elbleitenweg. Hannes sein Entdeckerdrang lässt uns schließlich links abzweigen auf einen Bergpfad. Dieser führt direkt an den Schrammsteinen entlang und endet beim Schrammtor. Dieser ist zu empfehlen, ihr könnt aber auch gern weiter dem Elbleitenweg folgen. Durch das Schrammtor kommt man auf den Schrammsteinweg. Die umliegende Felswelt ist einfach nur beeindruckend.

Wildschützensteig und Schrammsteinaussicht

Über den Wildschützensteig erreichen wir schließlich nach unzähligen steilen Leitern und Treppen die Schrammsteinaussicht. Dieser Abschnitt ist unglaublich abwechslungsreich und ziemlich anstrengend. Aber auch hier wird man nicht enttäuscht und hat eine wunderbare Aussicht auf die Schrammsteine. Doch muss man sich diese mit vielen Wanderern teilen. Vor einigen Jahren waren wir an einem nebligen, regnerischen Tag alleine hier. Dies hat auch seine Vorteile, jedoch war da an Aussicht nicht zu denken.

Gratweg und Abschnitt Malerweg

Nach einer Pause geht es weiter auf dem Gratweg, der es auch durchaus in sich hat und durch ein häufiges auf und ab über die Felsen besticht. Hier führt auch der bekannte Fernwanderweg Malerweg entlang. Mit großem Rucksack während einer Mehrtageswanderung wird dieser Abschnitt sicher zur Herausforderung. Angekommen bei der breiten Kluft gibt es nochmal eine schöne Aussicht. Wegen der Wärme und heißen Sonne halten wir uns hier jedoch nur kurz auf. Denn kein Baum spendet Schatten.

Carolafelsen und Wilde Hölle

Anschließend folgen wir dem Schrammsteinweg, dem Zurücke- und Reitsteig und erreichen schließlich den Carolafelsen. Hier wird dann schließlich eine längere Pause fällig. Nach erneuter grandioser Aussicht wartet noch die Wilde Hölle. Diese ist als „schwierig“ ausgewiesen. Mit ein bißchen Vorsicht an den Stellen, wo nur Tritte in den Felsen gehauen sind ist aber nichts sonderlich schwer. Man kann sich auch immer festhalten.

Über die schöne Eulentilke gelangt man dann wieder zum Nassen Grund.

Fazit Wanderung Hohe Liebe Schrammsteine Carolafelsen und Wilde Hölle:

Diese Wanderung (Hohe Liebe Schrammsteine Carolafelsen) ist eine der abwechslungsreichsten die man sich vorstellen kann. Welch ein Glück, dass es solch ein Wandergebiet wie die Sächsische Schweiz mit dem Kirnitzschtal in Deutschland gibt. Durch ständiges auf und ab, links und rechts wird es garantiert nicht langweilig.

Eine weitere tolle Wanderung vom Wanderparkplatz Nasser Grund ist die zum Affensteinweg Frienstein Carolafelsen und Wilde Hölle im Kirnitzschtal.

Länge
in km
Dauer
in Std.
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
11,13,5460mittelschwer4,5

Wandererwertung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00)

Loading...

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen