Wandern an der Ostsee vom Salzhaff nach Kühlungsborn auf dem E9

Wandern an der Ostsee vom Salzhaff nach Kühlungsborn auf dem E9 Fernwanderweg, zweite Etappe des Wanderwegs an der Ostseeküste von Wismar nach Zingst, Blick auf die schöne Ostsee im Sommer, fast menschenleerer Strand, sandiger Wanderweg mit direktem Meerblick

4 1 vote
Wanderweg-Bewertung

Nach der mit über 26 Kilometern für den ersten Wandertag definitiv zu weiten 1. Etappe von Wismar zum Salzhaff, sind wir froh heute „nur“ 22 Kilometer vor uns zu haben. Nach der ersten Zeltübernachtung seit langem starten wir erstaunlich erholt in die zweite Etappe und wandern an der Ostsee vom Salzhaff nach Kühlungsborn. Die Erholung ist vielleicht unserem schönen neuen Zelt zu verdanken oder liegt noch eher daran, dass wir gestern einfach fix und fertig waren. Nach einem stärkenden Müslifrühstück geht es weiter.

Schattenspendender Feldweg und Weitsicht auf das Salzhaff

Nach einem kurzen Abschnitt auf der Straße entlang bis zum Ort Pepelow biegen wir links ab auf einen Feldweg. Durch die schattenspendenden Bäume am Wegesrand ist es sehr angenehm hier zu wandern. In der Ferne sieht man viele Windsurfer, die in den frühen Morgenstunden auf dem großen Salzhaff unterwegs sind. Beim Örtchen Teßmannsdorf endet der Feldweg und es geht leider auf einem asphaltierten Weg neben der Straße weiter. Noch ahnen wir nicht, dass der Asphalt nun für 5 Kilometer nicht mehr weichen wird.

Fernwanderweg oder Radwanderweg E9?

Laut der GPS Karte, die wir runtergeladen haben, zweigt der E9 hinter einem kleinen Bach nach links ab. Dies ist aber nicht möglich. Die Anzahl der Radfahrer steigert sich nochmal um ein Vielfaches als wir links auf den sehr weit einsehbaren Ostseeküstenradweg wechseln. Auch die Anzahl der Autos wird zunehmend mehr. Alles in allem führt dies zu schnelleren Schritten unsererseits. Nach Erreichen des Örtchens Roggow geht es für weitere zwei Kilometer weiter auf dem Radweg. Hier würden wir auch gern auf Fahrräder umsteigen.

Naturbelassener Wanderpfad am Salzhaff bis nach Rerik

Dann biegen wir endlich ab in einen naturbelassenen Wanderpfad, der durch einen dichten und schönen Wald führt. Kurze Zeit später erreichen wir wieder das Salzhaff und genießen die weiten Aussichten. Bis zum Ostseebad Rerik führt nun ein schmaler Pfad, den wir sehr gerne entlang gehen. Mit abnehmender Anzahl der Strecke bis Rerik nimmt die Menschenmenge entsprechend zu. In Rerik angekommen, geht es weiter auf der nett angelegten Promenade. Hier wiederum nehmen die Menschenmengen überproportional zu je näher man den Restaurants und Cafés kommt.

Endlich erreichen wir das Meer

Bei Rerik erreichen wir nun auch endlich die Ostsee. Der folgende Abschnitt ist geprägt durch einen wirklich tollen Küstenwald, der für lange Zeit an der Ostsee entlang führt und ab und an Ausblicke auf das weite Meer offenbart. So haben wir uns die Wanderung auf dem europäischen Fernwanderweg E9 vorgestellt. Der Waldweg ist abwechslungsreich und die Zeit vergeht schnell. Schon bald ist es nicht mehr weit bis zu unserem heutigen Etappenziel vom Wandern an der Ostsee vom Salzhaff nach Kühlungsborn.

Wie groß kann ein Campingplatz sein?

Vorher müssen wir leider noch an einem schier endlos erscheinenden Campingplatz vorbei. Der Weg führt im Landesinneren an riesigen Feldern vorbei in der prallen Sonne. Kein Schattenspender hat hier überlebt und keine Meeresbrise schafft es hier her. Schließlich erreichen wir Meschendorf und haben Schwierigkeiten, den Fernwanderweg E9 ausfindig zu machen. Beim Erreichen des Naturschutzgebietes führt der E9 wieder landeinwärts über Kägsdorf.

Kühlende Brise und kaltes Ostseewasser

Wir sehnen uns nach dem staubtrockenen Feldabschnitt umso mehr nach dem frischen und nassen Meer. So überlegen wir nicht lange und entscheiden uns am Strand weiter zu wandern. Kurze Zeit später freuen sich unsere Füße und unsere Herzen über die traumhafte Ostsee ringsum. Durch das teils tiefe Einsinken im Sand, ist es natürlich etwas anstrengender, aber auf jeden Fall dem Asphalt vorzuziehen. Davon hatten wir heute schon genug. Und der weite Ostseeblick entschädigt ohnehin.

Doch nochmal pralle Sonne und Asphalt bis zum Campingplatz

Beim Erreichen des Waldes rechter Hand verlassen wir den Strand und laufen Richtung Kühlungsborn. Leider schafft der Asphalt es jetzt doch wieder unter unsere Füße und mit ihm auch die vielen Radfahrer auf den Weg. Bis zum Campingplatz ist es doch noch ziemlich weit und die Sonne wird nicht am Erreichen unserer Leiber gehindert. Wir freuen uns sehr als wir endlich den Campingplatz (und dessen Duschen) und somit das Ziel vom Wandern an der Ostsee vom Salzhaff nach Kühlungsborn erreichen. Nach zwei weiten Etappen liegt morgen mit nur 15 Kilometern auf der 3. Etappe bis Börgerende ein hoffentlich entspannter Tag vor uns.

Länge in
km
Dauer in
Std.
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
22789mittel3,5

Das könnte Dich auch interessieren …

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Gerne würden wir deine Meinung hören, hinterlasse uns doch einen Kommentarx
()
x