Wandern an der Ostsee von Markgrafenheide nach Dierhagen auf dem E9

Wandern an der Ostsee von Markgrafenheide nach Dierhagen auf dem E9, fünfte Etappe des Wanderwegs an der Ostseeküste von Wismar nach Zingst, vom schönen und sehr weitläufigen Sandstrand an der Ostsee gehen wir über die Düne und biegen ein in den dichten Küstenwald in Richtung Graal-Müritz, wolkenloser Himmel, durch den tiefen Sand zu wandern ist anstrengend, Ausblick zurück auf das Meer

5 1 vote
Wanderweg-Bewertung

Heute werden wir wie auf der gestrigen 4. Etappe weitere 21 Kilometer in Richtung unserem Ziel Zingst zurücklegen. Nach einem kurzen Waldabschnitt im Ort Markgrafenheide geht es weiter am nahezu menschenleeren Strand. Die Blicke schwanken hin und her zwischen der Steilküste mit dem dahinterliegenden Küstenwald und den sanften Wellen des Meeres. So kann das wandern an der Ostsee von Markgrafenheide nach Dierhagen gern bleiben. Das es noch besser wird erahnen wir nicht.

Vom traumhaften Strand in den dichten Küstenwald

Wir schleppen uns und unsere schweren Rucksäcke durch den tiefen Sand und über die hohe Düne und biegen in den Küstenwald ab. Zurück geblickt, bildet die dichte grüne Vegetation zusammen mit dem Meer eine zauberhafte Bilderwelt. Herrlich. Die Augen vorwärts gerichtet, sieht es nicht weniger himmlisch aus: unendlich viele Farne bedecken den Waldboden umringt von einem dichten Netz aus Bäumen. Ein schöner, naturbelassener Pfad schlengelt sich durch den Mischwald aus Laub- und Nadelbäumen. Lange wandern wir im kühlenden Schatten der Bäume bis zum Ortsteil Graal des Seebades Graal-Müritz.

Auch abseits des E9 gibt es einiges zu entdecken

Ein Highlight in Graal-Müritz bildet mit Sicherheit der Rhododendron-Park. Selbst jetzt ohne Blüte ist es herrlich durch den schön angelegten Park zu schlendern. Dies ist natürlich nicht Teil vom offiziellen Wandern an der Ostsee von Markgrafenheide nach Dierhagen auf dem E9 Fernwanderweg. Es lohnt sich aber auf jeden Fall. Ebenso geht es für uns auch wieder auf die obligatorische Seebrücke der Ostseebäder. Von dem Exemplar in Graal-Müritz bietet sich ein besonders weite Sicht auf die unfassbar langen Strände. Da braucht man garnicht mehr ans Mittelmeer reisen.

Die sehr lange Promenade in Graal-Müritz

Nach Verlassen der Seebrücke geht es weiter auf einer sehr langen Promenade ohne jeglichen Schatten. Und leider auch ohne kühlende Meeresbrise, denn davor schützen die hohen Dünen. Noch dazu ist alles gepflastert und eben, das mögen unsere Wanderfüße garnicht mehr. Nur ab und zu versüßt ein Ostseeblick das ununterbrochene gerade aus laufen.

Im Naturschutzgebiet Großes Ribnitzer Moor

Schließlich können wir endlich wieder in den Wald eintauchen. Und zwar geht es in das Naturschutzgebiet Großes Ribnitzer Moor. Nicht nur wir fühlen uns gleich viel wohler, auch eine nicht vorstellbar hohe Population an Mücken hat sich hier häuslich eingerichtet. Wer mag es ihnen verübeln sich im feuchten Sumpfgebiet angesiedelt zu haben. Stehen bleiben und die Stille genießen ist daher aber leider nicht möglich.

Das abendliche Schmankerl unserer Ostseewanderung

In Dierhagen passieren wir zunächst den Ortsteil Neuhaus. Größtenteils geht es noch immer durch schönen Küstenwald, wenn dieser auch nicht mehr so dicht bewachsen ist wie das Moorgebiet. Wie an jedem Tag unserer bisherigen Tour auf dem E9 gibt es auch nach dem Wandern an der Ostsee von Markgrafenheide nach Dierhagen am späten Sommerabend wieder einen wunderschönen Sonnenuntergang über dem Meer. Wir sitzen noch lange am Meer, denn morgen liegt mit knapp 13 Kilometern bis nach Ahrenshoop auch nur eine kurze Etappe vor uns.

Länge in
km
Dauer in
Std.
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
21555leicht4

Das könnte Dich auch interessieren …

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Gerne würden wir deine Meinung hören, hinterlasse uns doch einen Kommentarx
()
x