Wandern im Gunzesrieder Ostertal zur Oberen Älple

Wandern Gunzesrieder Ostertal im Allgäu, Baden-Württemberg, Obere Älple, viel Regen, dunkle Wolken, saftig grüner Wald, Wanderweg Kieselstraße, schöne Atmosphäre und Aussicht

0 0 vote
Wanderweg-Bewertung

Nachdem wir in Gunzesried gestartet sind und schon den sehr empfehlenswerten Ostertaler Tobelweg gewandert sind, befinden wir uns am Parkplatz vom Ostertal. Plötzlich stehen wir mitten in einem schönen, fast seelenlosen Tal im Allgäu. Schnell ist klar, dass wir hier noch Wandern im Gunzesrieder Ostertal. Wir entscheiden uns für den Rundweg über die Obere Älple, da er der Karte nach zu urteilen recht schön durch das Tal bzw. die Berghänge im Tal führt. 

Regen – und noch mehr Regen

Es regnet in Strömen. Heute sollen in dieser Gegend so ca. 100 Millimeterm Regen fallen. Wir haben etwas in die Jahre gekommene Wanderschuhe. Sie werden wohl komplett durchnässt sein. Neben kompletter Regenmontur, sind wir zusätzlich auch mit Schirm unterwegs. Der Weg führt zu Beginn eine ganze Weile einer asphaltierten Straße folgend durchs Tal. Ein schmaler, naturbelassener Wanderweg ist leider nicht vorhanden. Trotz des Regens und der dichten Wolken kann man die Berge ringsum in der Nähe und in der Ferne noch gut erahnen. Bei sonnigem Wetter ist das Wandern im Gunzesrieder Ostertal sicher sehr schön und wesentlich entspannter.

Sprungeinlagen über Schnee und Bäche

Schließlich führt der Weg an einem Hang entlang durch ein Wildschutzgebiet bergauf. Dieses ist vom 1. November bis zum 15. Mai jedoch gesperrt, sodass diese Route in dem Zeitraum dann nicht möglich ist. Wenn man das heutige Wandern im Gunzesrieder Ostertal wie wir zu früh im Jahr startet, oder, aufgrund kalter Witterung noch viel Schnee liegt, läuft man Gefahr bei Tauwetter und wie in unserem Fall zusätzlich sinflutartigem Regen, die sonst kleinen Rinnsale nun als volle und schnell fließende Gebirgsbäche queren zu müssen.

Ziel mit schwimmenden Füßen erreicht

Bei einigen Bächen gibt es auch keine andere Möglichkeit als einen beherzten Sprung an der Stelle am Bach zu wagen, welche weiter bergauf noch mit Schnee bedeckt und hoffentlich noch tragend ist. Glücklicherweise haben wir alle Bäche zwar nicht trockenen Fußes aber zumindest mit trockenem Rest-Körper überspringen können. Dafür schwimmen mittlerweile die Füße in ihren Schuhen.

An einem Talkopf angekommen, in einer Art Kessel, liegt dann die „Obere Älple“. Bei Sonnenschein kann man hier mit schöner Aussicht eine Pause genießen. Da es nun nicht mehr bergauf geht, wird uns schnell kühl. So ziehen wir direkt weiter hangabwärts umgeben von Regen und immer weniger Fernsicht. Meist führt der Weg nun auf einer Kieselstraße entlang. Trotz des Wetters gefällt uns dieser Abschnitt sehr gut. Alles in allem, vor allem aber durch die abenteuerlichen Bedingungen, ein exzellentes Wandern im Gunzesrieder Ostertal.

Länge in
km
Dauer in
Std.
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
9,63400mittelschwer3,5

Wandererwertung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Gerne würden wir deine Meinung hören, hinterlasse uns doch einen Kommentarx
()
x