Wanderung im Harz bei Torfhaus: Wolfswarte, Siebertal und Wasserregal

Wanderung im Harz bei Torfhaus: Wolfswarte, Siebertal und Oberharzer Wasserregal in Niedersachsen, UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserregal, Clausthaler Flutgraben mit schmalem Wanderweg umgeben von Nadelwäldern, Schneereste schmelzen, untergehende Sonne zaubert schönes Licht

0 0 vote
Wanderweg-Bewertung

Vom kleinen, kostenlosen Parkplatz Wolfswarte starten wir unsere Wanderung im Harz bei Torfhaus. Wie der Name des Parkplatzes schon vermuten lässt, führt der Pfad mäßig aufsteigend zur Wolfswarte. Es besteht noch Uneinigkeit über das genaue Ziel der Wanderung, da kurz nach Beginn der Wanderung auch die Möglichkeit besteht dem idyllischen Pfad am Oberharzer Wasserregal zu folgen. Ich ahne jedoch, dass dies nachher unser Rückweg sein könnte.

Weite Aussicht bei der Wolfswarte

So entscheiden wir uns für den Weg zur Wolfswarte. Dieser verläuft sehr gerade und stetig, aber sanft bergauf Richtung Wolfswarte. Bis nach ca. 20 Minuten ein paar Felsen das Ende dieser geraden Strecke markieren und sich eine Aussicht auf die umliegenden Wälder ergibt. Nach ein paar sehr windigen und kalten Minuten an dieser exponierten Stelle schlendern wir weiter.

Häufiges Ab- und Einbiegen (etwas technisch beschrieben, damit ihr den Weg auch findet könnt)

Die Wanderung im Harz bei Torfhaus verläuft nun über den oberen Bruchbergweg eine ganze Weile durch endlose Fichtenwälder. Nach einem kurzen Stück auf dem Gustav-Baumann-Weg zweigt ein Pfad linksseitig ab, welcher zum Fluss Oker hinunter führt und einen sehr schönen Teilabschnitt markiert. Wir folgen den Schildern weiter zum Parkplatz Stieglitzecke, welcher an der Harz-Hochstraße liegt. Ein kurzes Stück verläuft der Wanderweg neben der Straße, bis wir in den Reitstieg einbiegen. Dieser trägt unsere Füße jedoch nur für ein paar Minuten, da wir dann in eine Querung zur Ackerstraße einbiegen. Wir müssen hier entlang, da alle anderen Varianten immer weiter Weg von einem gehbaren Rundweg geführt hätten.

Auf einsamen Pfaden im Winterwald mit vielen gefallenen Fichten

Bisher haben wir keine Menschenseele getroffen, dies soll auch bis zum Ende der Wanderung im Harz bei Torfhaus so bleiben. Weiter geht es über den Mönchskappenweg bis zur Mönchskappe. Über einen wundervollen, fast schon verwunschen Pfad gelangen wir hinunter ins Siebertal. Man sollte erwähnen, dass so einige gefallene Fichten versuchen den Weg zu versperren. Ab hier, so kann man behaupten, und das tue ich jetzt, beginnt der schönste Teil der Wanderung im Harz bei Torfhaus.

Das malerische Siebertal

Der Sonnenuntergang rückt näher und so werden die Farben immer malerischer und die Spitzen der Fichten werden in goldenes Licht getaucht. Nimmt man jetzt das ohnehin schon malerische Siebertal hinzu, hat man malerisch im Quadrat. Ihr wisst, was das heißt. Bis auf eine Wildschweinrotte auf der anderen Seite der Sieber sehen wir weiterhin niemanden. Entspannt führt der Weg unserer Wanderung im Harz bei Torfhaus uns wieder Richtung Straße hinauf. Diese hört man jedoch erst kurz vor Erreichen dieser, was sehr angenehm ist.

Beim Weltkulturerbe Oberharzer Wasserregal

Nach Überquerung der Straße zieht sich dann alsbald der Wanderweg, perfekt zur beginnenden Dämmerung, am Oberharzer Wasserregal entlang. Dieser Clausthaler-Flutgraben ist nicht nur schön anzusehen, sondern zusätzlich auch noch Weltkulturerbe. Die Aussicht ist doch ziemlich erhaben. Sanft liegt der Brocken und die restlichen Harzberge in ihrem Bergebett, bereit die Nacht zu begrüßen. Fast im Dunkeln und nach 21 Kilometern endet die Wanderung im Harz bei Torfhaus und wir kommen wieder dort an wo wir losgelaufen sind. Wer Lust hat weitere Wege im Harz zu erkunden, kann sich in der Nähe vom Torfhaus eine Unterkunft suchen und unzählige weitere Wege erkunden, z.B. die Wanderung zum Brocken über den Goetheweg.

Länge
in km
Dauer
in Std.
HöhenmeterSchwierigkeitBewertung
(1-5, 1 Schlecht , 5 Perfekt)
20,86460mittel4

Wandererwertung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Gerne würden wir deine Meinung hören, hinterlasse uns doch einen Kommentarx
()
x